Klinikseminar

Altbewährtes und neue Formen der Suchtselbsthilfevorstellung

Der Lockdown in der Pandemie hat uns gezeigt, dass nichts mehr so ist, wie es war. Auch unsere Vorstellungen auf den Suchtstationen der Kliniken waren davon beeinträchtigt. In fast allen Kliniken mussten wir vorübergehend unsere Angebote einstellen. Die Suchtselbsthilfe war in den Kliniken für die Patienten gar nicht oder nur sehr bedingt zu erreichen.
Corona ist noch nicht besiegt. Um während eventueller erneuter Einschränkungen aktiv in den Kliniken agieren zu können, werden wir zusammen Möglichkeiten erarbeiten, wie wir auf andere Weise mit den Patienten in den direkten Kontakt treten können.

Welche Möglichkeiten haben wir?
Kommen wir mit den Patienten direkt ins Gespräch?
Wie wird sich die Zusammenarbeit mit den Kliniken gestalten?
Was müssen wir berücksichtigen?
Benötigen wir technisches Equipment?
Wir freuen uns darauf, diese und weitere Gedanken mit Euch zu diskutieren und laden Euch ein, aktiv daran mitzuarbeiten.

Thorsten Walter und Christine Tetzlaff

Seminar-Nr.:  2205

Datum:    13.05.2022 bis 15.05.2022
Ort:          Hotel „Alte Mühle“
                 Brandenburgische Straße 122
                 15566 Schöneiche bei Berlin

Referenten:  Thorsten Walter, Christine Tetzlaff

Meldeschluss:  30.03.2022

 

Zurück