Förderverein des KREUZBUND Diözesanverband Berlin e. V.

 

Wir sind ein eingetragener Verein, dessen einzige Aufgabe es ist, den
KREUZBUND Diözesanverband Berlin e. V. in seiner satzungsgemäßen Aufgabe der
Suchtnachsorge und Prävention, dort finanziell zu unterstützen, wo Zuwendungen
der öffentlichen Hand und Eigenmittel nicht in ausreichendem Maß zur Verfügung
stehen.

Die Arbeit des KREUZBUNDES in Nachsorge und Prävention von Alkohol- und
Medikamentenabhängigkeit, kann trotz großen ehrenamtlichen Engagements der
betroffenen Abhängigen und ihrer Angehörigen nicht immer zum Nulltarif
geschehen.

 

  • Über die wöchentlichen
    Gesprächsabende der einzelnen Selbsthilfegruppen hinaus müssen
    Wochenendseminare mit und ohne Referenten angeboten und finanziert werden.
    Diese sind ein wichtiger Baustein zu einem Leben, frei von, letztendlich
    tödlichen, Suchtmitteln.

 

  • Informationsmaterial
    über Entstehung und Zusammenhänge von Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit,
    sowie die Wege aus dem Teufelskreis der Sucht, müssen finanziert werden.

 

  • Standmieten bei
    Gesundheitstagen, für Informationsstände müssen bezahlt werden.

 

  • Die Geschäftsstelle des KREUZBUND  muss unterhalten werden.

 

  • u. v. A. m.

 

 

Diese Aufgabe können wir nur mit IHRER Hilfe
bewältigen!
mit IHRER Spende auf das Konto:
 

Förderverein des KREUZBUND Diözesanverband Berlin e. V.

IBAN: DE 16 1002 0500 0003 1643 00

BIC: BFSWDE33BER

bei der Bank für Sozialwirtschaft

 

 

Unser Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar
gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Auf Wunsch und wenn Sie uns Ihre genaue Adresse mitteilen,
stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.



Satzung

 

Vorstand

 



Für nähere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung